Hochbau

Entwurf und Projektentwicklung

Bei ATP-Architekten habe ich zum ersten Mal in einer Leitungsposition Projekte bearbeitet. Schulen, Kitas, Universitäten, ganze Stadteile, Bürogebäude, ein Gerichtsgebäude mit Gefängnis, Gastronomie, Wohnen und diverse Mischnutzungen wurde im Rahmen von Wettbewerben entwickelt. Wir haben direkt für Auslober entworfen, mit Immo-Investoren zusammen Projekte Entwickelt und im Auftrag Entwürfe erstellt.
Die Planungstiefe ging dabei jedesmal weit über die eines klassischen Entwurfes Hinaus. Das lag an der vorbildlichen Projektstruktur von ATP und dem Anspruch nur Dinge zu entwerfen, die anschließen auch genauso funktionieren. So wussten wir schon zum Ende von LP2 z.B. wie breit unsere Lüftungsschächte sein würden und welches Energiekonzept wir vorschlagen würden und warum und mit welchen Materialien wir arbeiten würden. Das war zwar wesentlich aufwändiger, als einfach nur zu entwerfen, weil man bis hin zu LP5 Leistungen vorziehen muss, spart aber im weiteren Projektverlauf massiv Zeit und Kosten ein, weil Erkenntnisse der späteren LP´s in die frühreren integriert werden können.

Museum der bayerischen Geschichte

Bei WTR-Architekten habe ich an dem Projekt “Museum der Bayerischen Geschichte, Regensburg” mitgewirkt. Meine Aufgabe war erst das Erstellen eines belastbaren und gültigen 3D Models. Das war bei diesem Bau nötig, weil das ganze Museum fast keinen rechten Winkel aufweist und die Dachform durch ihre polygonalen, sich verschneidenden Elemente eine echte Herausforderung hinsichtlich Stahl und Rohbau-/Schalplanung darstellte. Nach der Feststellung der aktuellen Planung stimmte ich mit Baufirma, Projektleitung und Architekt die Stahlbauteile auf den Betonbau ab und gab Wand für Wand die Schalplanung für den Rohbau frei.

Hausbau Privat

2015 habe ich ein Grundstück gekauft und ein Einfamilienhaus darauf geplant. Meine Planung ging bis zur Ausschreibung. Letztlich scheiterte das Projekt an der Fundament-Tiefe des Nachbargebäudes, die nicht tief genug lag und deren Gründungswand dann noch gemauert war. Durch die Ausführung als Mauerwerk wäre die Gründungswand bei Wegnahme der Erde und Unterfangung von nur einer Seite knickgefährdet. Der Bauantrag mit allen Berechnungen und Gutachten war durch, die ausführenden Firmen ausgewählt. Letztes Wort hatten Statiker und Tiefbauer, die ein hohes Kosten- und Schadensrisiko in der Unterfangung des Nachbargebäudes sahen und davon abrieten. Gerade findet auf dem Grundstück die Ausführung eines EFH ohne Keller statt.

Abschlussarbeit

Wenn sich mir eine Entwurfsaufgabe stellt studiere ich die Grundlagen so gründlich wie möglich und entwerfe dann… erst einmal gar nichts. Ich schaffe mir eine Grundlage, auf der ich Entscheidungen aufbauen kann. Ich wähle das Entwurfsdesign, also das Model, nach dem ich entwerfe, in welchen Phasen, welche Bereiche wie weit sein müssen. Es ist wichtig, Kontinuität in den Entwurfsprozess zu bekommen. Das gilt umso mehr, wenn man im Team entwirft. Oft werden im Team oder im Geist verschiedene Konzepte miteinander vermischt und verlieren dadurch an Aussagekraft. Hier ist der Punkt, an dem sich entscheidet, ob die Grundlage auf die man seine Entscheidungen gestellt hat, diese trägt oder nicht.

Meine Abschlussarbeit an der TUD war ein Musterbeispiel dieser Arbeitsweise und Haltung. Ich habe meine Milestoneplanung nicht nur um 3 Tage überholt, sondern das ganze noch mit einer 1,6 bestanden. Für mich eine Bestätigung auf diesem Weg weiter zu gehen.